Prof. Daniel Gilgen

Seit Oktober 2009 ist Daniel Gilgen Professor für Medienräume (mediale Raum- und Umweltgestaltung). Sein Lehrgebiet umfasst neue Formen der Interaktion mit Computersystemen, deren Wahrnehmung und deren Durchdringung des Raumes.

Daniel Gilgen hatte bis dahin verschiedene Vertretungsprofessuren und Lehraufträge inne und leitete Workshops an der Hochschule Darmstadt, der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch-Gmünd. Schwerpunkte waren Grundlagen der Gestaltung in dreidimensionalen, grafischen und zeitbasierten Medien, der Designprozess sowie Kreativitätstechniken.

Seit 2004 richtet sich sein Interesse verstärkt auf die Forschung und Lehre an den Schnittstellen zwischen Produkt- und Interaction Design, die sich neben Ausstellungskonzeption und -gestaltung als sein vorrangiges Arbeitsgebiet herausgebildet haben. Begleitet wurde dies durch eine assoziierte Mitarbeit am Fraunhofer-Institut IPSI.

Daniel Gilgen studierte von 1987 bis 1993 Produktgestaltung an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Er sammelte in London und San Francisco praktische Berufserfahrung und war dort für internationale Firmen in den Bereichen Computer-Hardware, Büromöbel und Sportgeräte tätig. Seine freiberufliche Tätigkeit als Industrie- und Interaction Designer, die er schon während seines Studiums begann, wurde mehrfach ausgezeichnet.