Nimmermehr – Lyrik im Medium Computerspiel

„Nimmermehr“ ist der Versuch, aus den Metaphern eines Gedichtes heraus das Gameplay zu erarbeiten. Exemplarisch dient dazu das Gedicht „Der Rabe“ von Edgar Allan Poe.

Das Spiel soll dem Spieler die Möglichkeit geben, ein lyrisches Werk direkt erlebbar zu machen. Dafür erzählt es nicht nur die Geschichte in stimmiger Atmosphäre, sondern es benutzt die Spielmechaniken selbst als Metapher für die Geschichte.

Das Gedicht eignet sich dafür besonders gut, weil es eine kurze Geschichte mit einem kompakten Spannungsbogen erzählt. Es gibt wenig äußere Handlung – die Spannung entsteht durch den inneren Konflikt und eine grofle Vielzahl verschiedener Emotionen, die das lyrische Ich durchlebt. Durch die starken emotionalen Kontraste ist das Gedicht eine gute Grundlage für das Vorhaben, Mechaniken als Metaphern einzusetzen.