Game Development Week 2013

Die Game Development Week (GDW) ist ein von Studenten organisiertes Projekt, in dem Programmierer zusammen mit Designern innerhalb einer Woche ein Spielkonzept entwerfen und dieses in Form eines Prototyps umsetzen. An der GDW können sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Studenten beider Bereiche teilnehmen. Ins Leben gerufen wurde die GDW von Studenten der Fachschaft Informatik und fand im Sommersemester 2013 bereits zum dritten Mal statt.

Bereits vor der GDW treffen sich die Studenten, um gemeinsam Ideen zu sammeln und umsetzbare Konzepte zu finden. Nachdem gemeinsam abgestimmt und ein Konzept ausgewählt wurde, beginnt die Entwicklungsphase. Die anfallenden Arbeiten werden individuell nach den Fähigkeiten der Teilnehmer verteilt.

Im Vordergrund der Entwicklung stehen Implementierung und Design (Concept Art, Animation, UI Design etc.) sowie die ständige Kommunikation der entsprechenden Arbeitsgruppen. Während der GDW setzen sich die Studenten mit Prozessoptimierung, Teamwork, interdisziplinärer Kommunikation und Zeitdruck auseinander, wobei sie wertvolle Erfahrung sammeln können.

Das Projekt der dritten GDW trägt den Titel „Symbion“ und handelt von einem Astronauten, der auf einem fremden Planeten gestrandet ist. Er trifft auf ein Alien, der sich an seinem Kopf festsaugt und ihn begleitet.
Symbion vereint Action-, Geschicklichkeits- und Rätselelemente zu einem kniffligen 2-Player-Game, bei dem einer der Spieler die Maus bedient, während sein Mitspieler mit der Tastatur lenkt. Die unterschiedlichen Fähigkeiten von Astronaut und Alien müssen nun in Zusammenarbeit effektiv genutzt werden, um Rätsel zu lösen und ans Ende des Levels zu gelangen.

Download des Prototyps: http://www.milgo.de/dl/symbion (nur für PC).

01

2013_gdw01

02

2013_gdw02

03

2013_gdw03

04

2013_gdw08

05

2013_gdw05

06

2013_gdw04

07

2013_gdw07

08

2013_gdw06