Camper Experience Design

 Kurs

Camper Experience Design (CXD) – Ein Praxisprojekt mit dem Unternehmen Bürstner GmbH

Camper Experience Design. Wie reisen Camper in Zukunft? Junge Camper gehören der Generation “Digital Natives” an und werden das mobile Reisen für sich entdecken. Wir wollen mit dem Unternehmen Bürstner herausfinden, was Camper von einem Caravan- und Reisemobil-Hersteller erwarten.

Trip Assistance

_____992x569_px_2012_CE_01

Problemstellung
Bürstner steht bereits seit einigen Jahren kontinuierlich im Dialog mit seinen Kunden. Dazu wird zweimal Jährlich der Kundenbeirat, bestehend aus sieben Mitgliedern, einberufen. Anliegen aller Kundengruppen sollen dabei vertreten sein. Doch wird bei dieser Art der Kommunikation mit den Kunden nur eine kleine Auswahl der Verbraucher erfasst. Zudem werden Anliegen erst im halbjährlichen Rhythmus an das Unternehmen weitergegeben. Möchten Verbraucher Bedürfnisse direkt mitteilen, müssen sie erst ein Formular, auf einer Unterseite der Webpräsenz, ausfüllen und auf Antwort warten. Wird auf der Fahrt in den Urlaub ein Mangel sichtbar oder werden Verbesserungsmöglichkeiten durch den täglichen Gebrauch des Caravans und den Umgang mit der Umgebung bemerkbar, so bleibt dem Verbraucher nur die Möglichkeit, alle Anliegen zu notieren und nach der Reise weiter zu leiten. Des Weiteren ist er bei Problemen im Camperalltag immer auf örtliche Hilfe angewiesen. Für Bürstner ist es durch die jetztige Kommunkation mit den Käufern nicht möglich, auf eine große Datenmasse von Kundenwünschen Zugriff zuhaben und so einen Überblick über mögliche Produkt- und Serviceentwicklungen zu haben.

Konzeptidee
Eine Anwendung bei der man direkt und schnell Probleme und Anregungen weiterleiten und teilen kann. Camper leiten live ihre Anliegen an Bürstner weiter und erhalten Antwort von anderen Mitglieder. Bürstner bekommt täglich aktuelle Informationen über Kundenwünsche/anregungen und hat einen Überblick über alle
Mitglieder weltweit, sortiert nach Kategorie und Position. So können frühzeitig mögliche Trends und Entwicklungen erfasst werden. Bei der Produktentwicklung kann somit noch gezielter auf die Erwartungen und Beanstandungen der Kunden reagiert werden.

 

 Environment

_____992x569_px_2012_CE_02

Problemstellung
Camper und Reisende kennen sich häufig nicht in ihrer angestrebten Urlaubsumgebung aus, woher können sie dennoch Informationen und besondere Tipps erhalten? Wie kann der Prozess der Reiseplanung beschleunigt und vereinfacht werden? Wie kann die Umgebung visuell und spannend dargestellt werden? Dieses Problem betrifft vor allem Camper & Reisende, die im Urlaub flexibel und spontan sein wollen. Vorzugsweise junge Leute, die ihren Urlaub nicht komplett durchgeplant haben.

Konzeptidee
„Unterwegs ortsgebundene & camperspezifische Informationen abrufen, teilen und mit der Reiseplanung verbinden„

Bei diesem Anwendungskonzept haben Camper einen Zugriff auf personalisierte Kartenansichten, durch User-generierte Informationen, die aus bestehenden Sozialen-Netzwerk-Kanälen importiert werden. Camper haben eine neue Möglichkeit ihre Umgebung wahrzunehmen und ihre Reise zu planen.

Da bei der Anwendung auf bereits bestehende Informationen aus den Sozialen-Netzwerken zurück gegriffen wird, müssen diese auch bezüglich gewisser Richtlinien verwaltet werden. Fehlerhafte oder nicht aktuelle Informationen müssen herausgefiltert werden. Hierbei wäre es möglich diese Aufgaben einen Administrator erledigen zu lassen oder den Usern die Möglichkeit zu bieten bestimmte Beiträge negativ bewerten zu können, so dass schlecht bewertete Beiträge herausgenommen werden.

Das Interface muss intuitiv gestaltet sein, zwecks einer schnellen Informationsübermittlung. Dieses Problem kann durch die gestalterische Leistung gelöst werden. Im Hinblick auf die Routen-Funktion müssen die Anwender angeregt werden dauerhaft neue Routenvorschläge zu teilen, um eine breite Masse an Informationen bereit zu stellen. Beispielsweise können angelegte Routen über soziale Kanäle verbreitet werden, um eine große Aufmerksamkeit zu erzeugen.

 

Bmotion

_____992x569_px_2012_CE_03

 

Problemstellung
Während eines Camping-Urlaubs verlassen Reisende ihre gewohnte Umgebung und wissen oft nicht, was die Reise mit sich bringt. Dieser positive Aspekt des spontanen Abenteuerurlaubs wird dann problematisch, wenn gute Informationen zur Weiterführung der Camping Route fehlen. Manchmal fühlt man sich verloren und isoliert. Während der Reise fehlen einem häufig aktuelle und vor allem qualitativ hilfreiche Vorschläge und Impulse, die auf Erfahrungen anderer Camper basieren. Es fehlt ein interaktiver Kanal über den man spontan und schnell Inspiration erhält. Vorschläge, Kommentare, Eindrücke und Erfahrungen anderer Camper lassen sich zurzeit schwer auf digitaler Ebene kommunizieren. Freunde und Bekannte bekommen Urlaubseindrücke erst nach einer Reise mitgeteilt. Wünschenswert wäre ein System, mit dem Freunde und Familie von zu Hause aus die Route mitverfolgen können und sich interaktiv anhand von Skizzen und Kommentaren in das Reisegeschehen miteinbringen können. Die Zuordnung von Fotos und Videos nach Orten, Tagen und Personen ist häufig erst im Nachhinein möglich, evtl. wurden Einzelheiten dann bereits vergessen. Es fehlt ein gutes System, das seinen Camping Urlaub in einer kompakten und persönlichen Weise als Erinnerung festhält.

Konzeptidee
Urlaubseindrücke sollen bereits während der Reise festgehalten und anderen in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden können. Bilder und Videos sollen den Routenpunkten automatisch zugeordnet werden. Personen und Ort werden darauf markiert, sowie eine Beschreibung hinzugefügt. Darüber hinaus können geplante Aktivitäten veröffentlicht werden, die für andere Camper sichtbar sind und sie somit dazu erlädt daran teilzunehmen. Es erfolgt eine tägliche Eindruckserfassung in Form der Social-Media-Textkultur mit maximaler Länge von 140 Zeichen. Selbstverständlich kann man sich auch die Eindrücke von anderen Campern in verschiedenen Darstellungen ansehen, liken und kommentieren, sowie das Profil des Autors einsehen. Zusätzlich kann man bereiste Orte und Wunschziele markieren, die in einer persönlichen Landkarte zusammengefasst werden. Freunde, Bekannte, und andere Camper sollen die Möglichkeit haben an der Reise teilzuhaben, inkl. der Möglichkeit Kommentare, Reisevorschläge und eigene Erfahrungen zur geplanten Reiseroute zu teilen. Eine Zeichenfunktion innerhalb der App soll Vorschläge und Ideen einfach und schnell visualisieren. Durch die Vernetzung von Camper-Informationen sollen Menschen die Möglichkeit haben mit anderen digital oder auch real in Kontaktzu treten und gemeinsamen Aktivitäten nachzugehen